Adam Pendleton:
Black Dada Reader

 

30. April 17, 16 Uhr

Buchvorstellung und Lesung mit Adam Pendleton

Im Hof der KW

Freier Eintritt

 

 

<p>Adam Pendleton: <i class="">Black Dada Reader</i>, Cover</p>

Adam Pendleton: Black Dada Reader, Cover

 

Der Black Dada Reader umfasst eine Sammlung von Texten und Dokumenten, die Adam Pendletons Recherche zu dem Begriff „Black Dada“ zusammenfassen. Mit dem Begriff „Black Dada“ bezeichnet Pendleton seine künstlerische Produktion. Im Reader bringt Pendleton sehr unterschiedliche historische Figuren zusammen: Hugo Ball, W. E. B. Du Bois, Stokely Carmichael oder Gertrude Stein, die wiederum auf KünstlerInnen aus unterschiedlichen Generationen wie Joan Jonas und William Pope treffen. Ursprünglich als Publikation für den Atelier-Gebrauch konzipiert, wurde der Reader über die Jahre um Essays zum Konzept von „Black Dada“ und seine historischen Implikationen von KuratorInnen und KritikerInnen wie Adrienne Edwards (Walker Arts Center Minneapolis, US), Laura Hoptman (Museum of Modern Art, New York, US), Tom McDonough (Binghamton University, US), Jenny Schlenzka (PS122, New York, US) und Susan Thompson (Solomon R. Guggenheim Museum, New York, US) erweitert.

 

Der Black Dada Reader erscheint im Verlag der Buchhandlung Walther König.

 

Adam Pendletons Einzelausstellung shot him in the face ist noch bis zum 14. Mai 2017 in den KW zu sehen.