Weekend #7

 

23. März 17, 19–21 Uhr, 1. OG

Die Performance ist im Rahmen des freien Eintritts am Donnerstagabend kostenfrei.

 

 

 

Paul Elliman: Body Alive with Signals (2009/2017)

 

Performance

 

<div class="">
<div class=""><i class="">Body Alive with Signals, </i>Paul Elliman und Elena Giannotti, 2017</div>
</div>
Body Alive with Signals, Paul Elliman und Elena Giannotti, 2017

 

Body Alive with Signals (2009/2017) ist eine Live-Performance der Tänzerin Elena Giannotti, die aus ihrer Zusammenarbeit mit Paul Elliman für seine Ausstellung As You Said in den KW entstanden ist. In Body Alive with Signals führt Giannotti eine Abfolge von Körperbewegungen auf – vom Spazierengehen, Stehen, Greifen und Berühren, hin zu wild um sich schlagenden Bewegungen, die wie von einem unsichtbaren Impuls oder Signal ausgelöst werden. In diesem improvisierten Solo ist sie von dem Gedanken geleitet, die Impulse ihres Körpers zu entziffern und umzusetzen. Wechselnde Geschwindigkeit, Haltung und Ausrichtung werden zur mechanischen Antwort auf das, was ihr Körper ihr vorschreibt zu tun.

 

In Ellimans Ausstellung wird Body Alive with Signals als Video präsentiert und dokumentiert eine einzelne Bewegungsabfolge mit verschiedenen Musikbegleitungen. An diesem Abend wird die Arbeit live aufgeführt und dabei von einem spontan wechselnden Soundtrack untermalt.

 

Elena Giannotti ist Tänzerin und Choreographin. Ihre künstlerische Entwicklung wurde durch das Studium und die Erforschung verschiedener Bereiche der Körperarbeit, des Tanzes und der Kampfkunst geprägt. Seit mehr als zehn Jahren arbeitet sie als Hauptprotagonistin für verschiedene Filme und Bühnenstücke von Rosemary Butcher. Zudem hat sie mit und für verschiedene KünstlerInnen und Kompanien getanzt und kollaboriert, u.a. L’Ensemble Dance-Theatre, Virgilio Sieni, Company Blu, Yoshiko Chuma, Daghdha Dance Company, Nicole Peisl von der The Forsythe Company, Ioannis Mandafounis, Roberta Mosca, Bruce Myers, Alessandro Sciarroni und Fearghus Ó Conchúir. Parallel arbeitet Giannotti an eigenen Arbeiten als Performerin und Improvisatorin.