A Year with Prem Krishnamurthy
Januar – Dezember 18

 
<p>Foto: Dirk Daehmlow</p>

Foto: Dirk Daehmlow

 

Prem Krishnamurthy arbeitet als Kurator, Designer, Autor und Lehrer an der Schnittstelle zwischen Kunst und Design. Von 2012 bis 2017 leitete er in New York City den unabhängigen Projektraum P!. Dieser war experimentellen Ausstellungsformaten gewidmet, die die Wechselwirkung zwischen Design, Architektur und Kunst thematisierten. Er ist Gründer des prämierten Designstudios Project Projects, das sich auf die Entwicklung visueller Erscheinungsbilder für Kunst- und Kulturinstitutionen fokussiert hat. Im Rahmen der Residency A Year with … folgt Krishnamurthy 2018 auf Will Holder, der 2017 mit seinem Projekt Prospectus: A Year with Will Holder das Programm verantwortete. Im Januar wird Krishnamurthy den neuen Raum K, („K-Komma”) eröffnen. Außerhalb der KW Institut for Contemporary Art und in Berlin-Schöneberg gelegen, schlägt diese „Werkstatt für exhibition-making“ einen Ort zwischen “Studio und Cube” vor. Kontextualisiert durch die Arbeiten des ostdeutschen Grafikdesigners Klaus Wittkugel (1910–85), wird K, lokale sowie internationale KünstlerInnen, DesignerInnen und KuratorInnen einladen, um gängige Ausstellungsformen mittels Installationen, Talks und diskursiven Interventionen neu zu denken.