A Year with Renee Gladman
Januar – Dezember 19

 
<p>Renee Gladman <em>Drawing</em>, 2018</p>

Renee Gladman Drawing, 2018

 

2019 wird das Residency-Programm A Year with… von der amerikanischen Lyrikerin, Romanautorin, Künstlerin und Herausgeberin Renee Gladman (geboren 1971, Atlanta, US) gestaltet. Das von den KW Institute für Contemporary Art und dem Schwulen Museum in Berlin gemeinschaftlich initiierte Projekt beginnt ab dem 1. Januar 2019 und unterstützt Gladman ein Jahr lang in ihrer Arbeit. Die Residency wird die Programme beider Institutionen ergänzen und das umfangreiche Archiv des Schwulen Museums, das der Geschichte und Kultur der LGBTIQ-Communities in Berlin gewidmet ist, neu erschließen. Gladman, deren Arbeit mit der New-Narrative-Bewegung assoziiert wird, verfasst Prosa und Poesie, die das Potenzial eines Satzgefüges mit kartographischer Präzision und Neugier gleichsam auf die Probe stellen. Zu ihren bisherigen Veröffentlichungen zählen Prosawerke wie Prose Architectures (2017), ein interdisziplinäres Projekt, das das Kontinuum zwischen Sätzen und Zeichnungen erforscht, Calamities (2016), ihre erste Essay-Sammlung sowie die Ravicka-Romane Event Factory (2010), The Ravickians (2011) und Ana Patova Crosses a Bridge (2013).

 

A Year with Renee Gladman findet in Zusammenarbeit mit dem Schwulen Museum in Berlin statt.