ABGESAGT:
B*tches & Babies #4

 

26. März 20, 15–17 Uhr
Treffpunkt: KW Studio, Vorderhaus, 1. Stock
Begrenzte Plätze, um vorherige Anmeldung an Katja Zeidler wird gebeten: kaz@kw-berlin.de.
In deutscher Sprache

 

<p>Birgit Auf der Lauer & Caspar Pauli, <em>GeburtshelferER</em>, 2019, Collage</p>

Birgit Auf der Lauer & Caspar Pauli, GeburtshelferER, 2019, Collage

 

Workshop zu Neuen Formen von Elternschaft

 

B*tches & Babies richtet sich an alle Menschen, die Kinder haben, sich wünschen, für sich ausschließen oder wegen ihres Kinderwunschs diskriminiert werden. Als Auftakt für die mehrteilige Veranstaltungsreihe diente im November 2019 die Ausstellung The Making of Husbands: Christina Ramberg in Dialogue, um Fragen von Mutter*schaft, Care-Arbeit und neuer Elternschaft zu thematisieren und diese in kreative Handlungsräume zu lenken.

 

In Zeiten erstarkender traditionell und patriarchalisch geprägter Familienkonzepte möchten wir mit den Teilnehmer*innen den Fokus auf mitunter marginalisierte Formen von Elternschaft richten. In dieser Veranstaltung wollen wir daher der Frage nachgehen, wie normativ verengte Vorstellungen von Elternschaft aufgebrochen werden können. Das Sichtbarmachen von heterogenen Familienkonzepten mit den Mitteln des Schattentheaters soll dabei zur Wertschätzung unterschiedlichster Lebensmodelle beitragen.

 

Ergänzend zu den letzten beiden Veranstaltungen wird dieser Workshop von einem Gastbeitrag von Alisa Tretau zum Thema Eltern*schaft begleitet.

 

Alisa Tretau studierte zunächst Sozial- und Kulturanthropologie sowie Politikwissenschaft an der FU Berlin, wo sie in kollaborativen Settings mit künstlerischen Medien experimentierte. Während des anschließenden Theaterregiestudiums an der HfMT in Hamburg setzte sie sich weiter mit Fragestellungen auseinander, die aus der neoliberalen, patriarchalen Gesellschaft erwachsen und versucht seitdem, ihrem Glauben an die Gemeinschaft als Motor kreativer Prozesse Ausdruck zu verleihen. Seit 2015 arbeitet sie als Performerin, Regisseurin, Dramaturgin und veröffentlichte 2018 den Sammelband “Nicht nur Mütter waren schwanger. Unerhörte Perspektiven auf die angeblich natürlichste Sache der Welt“.

 

Künstlerische Workshop-Leitung: Birgit Auf der Lauer & Caspar Pauli
Konzeption: Birgit Auf der Lauer & Caspar Pauli, Katja Zeidler

 

Das Gendersternchen (*) weist auf die Vielfalt geschlechtlicher Identitäten hin, die in einer neuen Definition der Begrifflichkeiten einbezogen werden müssen