VERSCHOBEN:
B*tches & Babies
#6: Neue Familienbilder

 

Siebdruckwerkstatt für Familien*

 

5. April 20, 14–17 Uhr
Ort: Vermittlungsraum, rechter Seitenflügel, Erdgeschoss
Einstieg jederzeit möglich, keine Anmeldung erforderlich
Ohne Altersbegrenzung

 

<p>Collage aus dem Workshop <em>Solidarität!</em>, Februar 2020</p>

Collage aus dem Workshop Solidarität!, Februar 2020

 

Am 5. April laden die KW zu einer offenen Siebdruckwerkstatt ein. Unter dem Motto „So lebe ich“ wollen wir alternative Familien- und Rollenbilder für einen gemeinsamen künstlerischen Austausch vorstellen, die während des Projekts B*tches & Babies entstanden sind.

 

Zusammen mit den Künstler*innen könnt ihr die Motive auf T-Shirts, Taschen und Textilien drucken, eigene Stempel gestalten und über (utopische) Familienmodelle, Solidarität und Fürsorge für euch und andere ins Gespräch kommen.

 

Es wird ein Kontingent an Textilien zur Verfügung gestellt. Gerne können eigene Beutel, T-Shirts oder Tücher mitgebracht werden.

 

B*tches & Babies richtet sich an alle Menschen, die Kinder haben, sich wünschen, für sich ausschließen oder wegen ihres Kinderwunschs diskriminiert werden. Als Auftakt für die mehrteilige Veranstaltungsreihe diente im November 2019 die Ausstellung The Making of Husbands: Christina Ramberg in Dialogue, um Fragen von Mutter*schaft, Care-Arbeit und neuer Elternschaft zu thematisieren und diese in kreative Handlungsräume zu lenken.

 

Künstlerische Workshop-Leitung: Birgit Auf der Lauer & Caspar Pauli

Konzeption: Birgit Auf der Lauer & Caspar Pauli, Katja Zeidler

 

Das Gendersternchen (*) weist auf die Vielfalt geschlechtlicher Identitäten hin, die in einer neuen Definition der Begrifflichkeiten einbezogen werden müssen