Buchvorstellung:
Christoph Schlingensief.
Kein falsches Wort jetzt. Gespräche

 

Ein Gespräch zwischen Aino Laberenz und Helge Malchow (Editor-at-Large beim Verlag Kiepenheuer & Witsch) über die kürzlich veröffentlichte Publikation Christoph Schlingensief. Kein falsches Wort jetzt. Gespräche.

 

29. September 20, 19 Uhr
Ort: Innenhof der KW
Eintritt frei
In deutscher Sprache

 

Bitte beachten Sie, dass die Besucher*innenkapazität aufgrund der COVID-19-Einschränkungen stark begrenzt ist. Reservierungen sind daher im Voraus unter reservation@kw-berlin.de erforderlich.

 

<p>© Kiepenheuer & Witsch</p>

© Kiepenheuer & Witsch

 

“Ich möchte einen eigenen Atem haben.” – Christoph Schlingensief.

 

Im August 2010 verstarb Christoph Schlingensief, dessen Arbeit als Film-, Theater- und Opernregisseur, als Schauspieler, Autor, bildender Künstler, TV-Entertainer und politischer Aktivist bis heute unvergessen ist. Von Beginn an hat Christoph Schlingensief zu seinen unzähligen Projekten immer wieder und ausführlich in Interviews und Gesprächen Stellung genommen und dabei das Sprechen über seine Arbeit stets auch als wesentlichen Teil seiner vielfältigen Aktionen verstanden. Aus diesen Gesprächen hat Christoph Schlingensiefs Ehefrau und Mitarbeiterin Aino Laberenz eine Auswahl erstellt, durch die Christoph Schlingensiefs einzigartiges Verständnis von künstlerischer Arbeit und die wichtigsten Stationen seiner Künstlerbiografie sofort wieder lebendig werden: die Filme, die Theaterarbeiten, seine Parteigründung Chance 2000, seine Wagner-Inszenierungen in Bayreuth, seine Wiener Ausländer raus-Containeraktion, die Kirche der Angst und sein Operndorf Afrika.

 

Publikation