Archiv des KUNST-WERKE BERLIN e. V.

 
<p>Hof der Kunst-Werke Berlin, 1991–1993; Courtesy Sabine Hornig, Foto: Alfonso Rutigliano</p>

Hof der Kunst-Werke Berlin, 1991–1993; Courtesy Sabine Hornig, Foto: Alfonso Rutigliano

 

Das Archiv des KUNST-WERKE BERLIN e. V. versammelt Materialien zur Geschichte des Vereins sowie seiner beiden Institutionen, der KW Institute for Contemporary Art und der Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst, und ihrer Ausstellungen und Aktivitäten seit 1991. Die im Zeitraum von 1991 bis 2001 entstandene Dokumentation wurde systematisch erschlossen, zum Teil digitalisiert und ist vor Ort einsehbar. Es umfasst ein Aktenarchiv, das Unterlagen zu den Vereinsbelangen und den vergangenen Projekten der Kunst-Werke Berlin enthält, ebenso Bild- und audiovisuelles Material sowie Presseresonanzen.

 

Forschende, die die Ressourcen des Archivs für ihre Arbeit nutzen möchten, können einen Termin zum Besuch des Archivs vereinbaren unter info@kw-berlin.de. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Bei spezifischen Fragen zu Ausstellungsmaterial auch nach 2001 können Sie uns ebenfalls gerne kontaktieren.

 

VW Fellowship for Archival Research

 

Die Unterstützung der Volkswagen AG ermöglichte die Einrichtung eines Fellowships an den KW Institute for Contemporary Art, innerhalb dessen die Kunsthistorikerin Jenny Dirksen von Ende 2018 bis Mitte 2022 den Aufbau eines Archivs für den KUNST-WERKE BERLIN e. V. konzipierte und umsetzte. Anhand des von ihr aufgearbeiteten Archivmaterials und im Gespräch mit Zeitzeug*innen erforschte sie die Geschichte des Vereins und seiner beiden Institutionen. Ihre Forschungsarbeit mündete u.a. in der Publikation KW, a history und dem Podcast Lose Enden in Archiven.