Öffentliche Führung zur Geschichte der KW:
KW, a hike
mit Raoul Zöllner

 

Eine Tour durch die Straßen in die Vergangenheit der KW.

 

10. März 24, 11–12.30 Uhr, in deutscher Sprache

Treffpunkt: KW Innenhof

Anmeldung via Museumsdienst Berlin

 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Begrenzte Teilnehmer*innenzahl.

In Kooperation mit dem Museumsdienst Berlin.

 

Weitere Termine

14. April 24, 11–12.30 Uhr, in englischer Sprache

12. Mai 24, 11–12.30 Uhr, in deutscher Sprache

 

Auch als private Führung für Gruppen buchbar über den Museumsdienst Berlin:

Museumsdienst Berlin

Tel.: +49 (0)30 247 49 888

Mo–Fr: 9–16 Uhr, Sa–So: 9–13 Uhr

E-Mail: museumsdienst@kulturprojekte.berlin

 

<p>KW Institute for Contemporary Art, Berlin, 2023. Foto: Frank Sperling</p>

KW Institute for Contemporary Art, Berlin, 2023. Foto: Frank Sperling

 

Anfang der 1990er Jahre wurden die KW Institute for Contemporary Art in einer ehemaligen Margarinefabrik gegründet. Ihre Geschichte ist untrennbar mit der ihres Kiezes, der umliegenden Straßenzüge und seiner Gebäude verbunden.

 

Um die historischen Verflechtungen der KW zu verstehen, begeben wir uns auf eine Wanderung zu vernagelten Gebäuden, Tiefgaragen, fernen Kuppeln über Grabkammern, kommunistischen Klubhäusern und dem Innenhof einer Sammlerin, die in einer ehemaligen verstaatlichten Fabrik wohnt. Der Blick auf ein entferntes Hochhaus, das die Relikte der Sowjet-Ära auf dem Alexanderplatz überschattet, markiert das Ende unserer Tour durch die benachbarten Straßen der KW.

 

Vermittlung