REALTY

 

Das Projekt REALTY setzt sich mit der Rolle zeitgenössischer Kunst in jüngeren Fällen von Gentrifizierung auseinander. Heutzutage scheint es, als würde ein/e KünstlerIn, ein Ort, ein Modell nach dem anderen als Teil des Problems entlarvt werden. Wir werden jedoch nicht erneut die Unzulänglichkeiten der Kunst erörtern. Vielmehr stellt REALTY die Frage, wie das internationale Spielfeld der Kunst besser genutzt werden könnte. Das Projekt beharrt darauf, über die Kritik hinauszugehen und sich dem Versuch produktiver Modelle zuzuwenden, so vage und naiv diese auch sein mögen. Die erste Phase von REALTY beginnt im Oktober 2017 in den KW mit einer Reihe von Vorträgen, Workshops und Filmvorführungen. Das Projekt wurde konzipiert von Tirdad Zolghadr, Assoziierter Kurator der KW, und wird im Auftrag der KW und der Sommerakademie Paul Klee in Bern umgesetzt.

 

Das Projekt REALTY wird gefördert durch Mittel der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Berlin.

 

Weitere Informationen (PDF)

 

REALTY:
Hausgeist

 

3. Oktober 17, 18 Uhr

Weitere Informationen
 

Dellbrügge & de Moll über below papers

 

4. Oktober 2017, 19 Uhr

Weitere Informationen
 

Linda Goode Bryant und Laura Poitras:
Flag Wars (2003)

 

5. Oktober 17, 20.30 Uhr

Weitere Informationen
 

REALTY:
Workshop

 

5. Oktober 17, 14 Uhr

Weitere Informationen